ELSA Moot Court Competitions

GDPR Moot Court

ELSA Austria veranstaltet gemeinsam mit mehreren Datenschutzjurist*innen  den ersten österreichweiten GDPR Moot Court.

Klick hier und du gelangst zur Seite des Moot Courts!

Bewerbungsfrist: 31.03.2021

Kartellrecht Moot Court

Die Bundeswettbewerbsbehörde veranstaltet gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei DORDA Rechtsanwälte GmbH und ELSA Austria auch im Jahr 2021 – bereits zum siebenten Mal in Folge – einen Kartellrecht Moot Court.
Der Sachverhalt wird von Prof. Dr. Thomas Jaeger, LL.M. und Mag. Corinna Potocnik-Manzouri verfasst.
Bei der Vorbereitung der Schriftsätze und der anschließenden mündlichen Verhandlungen werden die Teams von renommierten Wirtschaftskanzleien betreut.
 
Siehe auch auf der Seite der Bundeswettbewerbsbehörde: Seite der BWB
 

Die Bewerbungsfrist endete am 19.2.2021.

MACC

Ready! Set! Seal the Deal!
Mit großer Freude verkünden wir die bereits achte Edition der Mergers & Acquisitions Contract Competition:
Der größte Moot Court im Bereich „Mergers & Acquisitions“!
Bei der Competition haben die Teilnehmenden die Aufgabe, in Teams ein Share Purchase Agreement zu verfassen, zu kommentieren und zu verhandeln.
 
 
Die Bewerbungsfrist endete am 09.11.2020.

European Human Rights Moot Court

ELSA 

Beim EHRMCC nehmen Teilnehmer von über 80 europäischen Universitäten an einem simulierten Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) teil. Die Teams, die sich normalerweise aus 3 Studierenden zusammensetzen, müssen sich in ihren Schriftsätzen mit Verletzungen der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) auseinandersetzen. Nachdem sich die Teams in den sogenannten Regional Rounds bewiesen haben, dürfen die 18 besten Teams in den Räumlichkeiten des Europarates in Straßbourg mündlich plädieren! Dem Siegerteam wird ein Praktikum beim EGMR oder Europarat ermöglicht!

Der auf Englisch abgehaltene Moot Court bietet den Teilnehmern eine einmalige Austauschmöglichkeit mit Studierenden anderer europäischer Universitäten.

John H. Jackson Moot Court Competition

ELSA

The Competition is a simulated hearing of the WTO dispute settlement system. The teams prepare and analyse a fictive case and present their arguments both for the Complainant and the Respondent in front of a Panel which consists of WTO and trade law experts.

Was ist ein Moot Court?

 

Wortherkunft und Idee

Moot Court kommt aus dem Englischen und bedeutet „fiktives Gericht“ bzw. „fiktive Verhandlung“. Unter einem Moot Court versteht man also einen fiktiven Wettbewerb, der sich aus einem schriftlichen und mündlichen Teil zusammensetzt.

Die Teams

Den Teams, in der Regel bestehend aus 3 TeilnehmerInnen und betreut von ProfessorInnen oder Kanzleien, wird aufgetragen einen Schriftsatz binnen einer Frist zu verfassen. Je zwei Teams treten dann in der mündlichen Phase gegeneinander an, in der sie eine ausgewählte Jury von ihren jeweiligen Standpunkten überzeugen müssen!

Die Vorteile

Einerseits lernt man sich durch das eigenständige Verfassen von Schriftsätzen in der juristischen Sprache auszudrücken und andererseits kann man seine rhetorischen Fähigkeiten verbessern, indem man vor Publikum und Fachleuten plädiert! Die Teilnahme an einem Moot Court, sei es an einer Lokalrunde, an einem Bundesfinale oder an einem internationalen Moot Court, ermöglicht es StudentInnen bereits während des Studiums eine wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln und sich auf das spätere Berufsleben vorzubereiten!

Was bringt mir ein Moot Court?

Erweitere dein juristisches Wissen

Da die Teilnehmer bei einem Mootcourt vor eine fiktive Aufgabe unter Wettbewerbsbedingungen gestellt werden, sorgt dies für den zusätzlichen Ernst der Lage und soll die Studenten zu Höchstleistungen antreiben.

Sammle wertvolle Praxiserfahrung

Durch Fälle in einem kompetetiven Umfeld lernt man nicht nur den Gesetzestext auswendig sondern auch die richtigen Anwendungen.

Arbeite mit den Besten

Durch mehrere Vorrunden in mehreren Bundesländern beweist du deine Verhandlungsfähigkeiten und kannst mit deinem Team am Finale des Moot Corts teilnehmen. Beim John H. Jackson Moot Court Competition und European Human Rights Moot Court Competition kannst du dein Land sogar international repräsentieren!

Stelle deine Team-, Verhandlungs- und Organisationsfähigkeit unter Beweis

Bei Moot Court Verhandlungen geht es nicht nur um das richtige Anwenden des Gesetzestext sondern vor allem auch um Organisation. Die richtige Kommunikation kann zwischen Sieg und Niederlage beim Verhandeln eines Falles entscheiden.

Sprungbrett für die Zukunft

Da das Moot Court von diversen Top Kanzleien Österreichs unterstützt wird ist dieses natürlich auch eine Gelegenheit für die Studenten sich zu präsentieren. Außerdem bietet es den Kanzleien die Möglichkeiten den Junganwälten bei einem Fall auf die Finger zu schauen und ihre Arbeitsweise kennen zu lernen.

v

Trainiere deine Soft Skills

Organisation, Team- Management und Verhandlungsgeschick sind Skills die man beherrschen sollte wenn man sich bei einer Kanzlei präsentiert. Das Moot Court bietet hier die perfekte Gelegenheit sich diese Skills anzueignen und sie zu trainieren.